Springe zum Inhalt

Queenie war die letzte Kuh, die ich direkt vom Schlachthof mitnahm, um ihr ein Leben und eine Zukunft zu geben. Die Entscheidung fiel mir damals sehr schwer, weil ich eigentlich zu diesem Zeitpunkt nicht das Gefühl hatte, auch nicht mit dem Verein im Rücken, ein weiteres Rind übernehmen zu können.

Aber Queenie war eine, die nie Probleme gemacht hat. Sie fiel nie unangenehm auf, fiel nie zur Last. Und sie war bestimmt das sozialste, friedlichste und freundlichste Rind zu anderen Rindern, das ich je kennen lernen durfte. Ob sie die Kälber fürsorglich für eine Weidesaison unter ihre Fittiche nahm, die wir ihren Müttern Leni und Kati einige Monate wegnehmen mussten, weil Kati fast an der Milchmenge gestorben wäre, die ihr Sohn Felix ihr abgezapft hat. Oder sie in ihrer Herde mit der verrückten Vroni mühelos bestens befreundet war. Ziegen, Zebus, Schafe, egal, sie hat sich um alle rührend gekümmert. Und ich werde sie wirklich vermissen, weil in diese Fußabdrücke niemand sonst hinein passt.

Sie lag ein paar Tage fest und es gab dafür keinen behebbaren Grund. Es war eine Schwäche der Hinterhand, die sich schon lange abgezeichnet hat und die mit Schmerzmitteln nur mäßig immer wieder verbessert werden konnte. Irgendwann war dann ganz Schluss. Und obwohl sie noch wach und liebevoll mit ihren Herdenfreundinnen umgegangen ist und gut gefressen hat, hätte es keinen Sinn gemacht, darauf zu warten, dass sie sich wund liegt und wirklich leiden muss ohne Aussicht auf Besserung. Es hat sich nicht ganz richtig angefühlt. Aber zu warten, bis es richtig schlimm ist, wäre auf jeden Fall falsch gewesen.

Wenn es Zeit ist zu gehen, bekommen wir unsere Flügel zurück ❤ Queenie, deine gute Energie wird immer und überall eine Bereicherung sein, egal, wo sie jetzt wirkt 💔

Abschied von Edda

Heute hat sich Edda mit dem ersten Schnee verabschiedet von uns. Schon gestern Abend hat sich Etwas angekündigt. Ich habe es nur nicht gleich verstanden. Edda hat wieder den Platz im Stall gewechselt, der ja ziemlich groß ist. Heute morgen kam ich gerade rechtzeitig, um Eddas letzte Atemzüge mitzuerleben. Sie war ganz ruhig und hat nicht mehr sichtbar reagiert, aber wir konnten uns noch verabschieden. Ich konnte ihr zum Abschied noch einmal sagen, dass sie ein gutes Schwein war. Lustig, ideenreich und lebensfroh. Unternehmungslustig. Und vor allem war sie mein Schwein. Für eine sehr lange Zeit. Mach es gut meine wilde Freundin. Danke für alle Erinnerungen.

Edda
Edda

Canada Life Voting

Wir können hier dringend benötigte Unterstützung gewinnen. Das Voting läuft vom
14.06. bis 22.06.2023 11:00 Uhr!

Die 10 bestplatzierten Vereine der jeweiligen Kategorie erhalten eine Spende für ihr Projekt:
Platz 1: 2.500 €
Platz 2: 1.500 €
Platz 3: 1.000 €
Platz 4 - 10: 500 €
Bitte 1x täglich per Mail abstimmen und Betätigungslink einlösen.

Hier geht es zum Voting!

Gironimo

Abschied von Gironimo

Im Mai 2023, kurz bevor es auf die Sommerweide gegangen wäre, hatte er sich das linke Horn halb abgerissen. Der Tierarzt hat das Horn vollends amputiert und ihn mit Medikamenten versorgt. Leider stand er vier Tage lang nicht mehr auf und verstarb am 4. Mai 23 an einer schwerwiegenderen Verletzung, die er sich zeitgleich zugezogen haben muss. Möglicherweise ist ihm zusätzlich noch ein Tier in den Rücken gesprungen am Wochenende, bevor er dann endgültig separiert wurde. Da die Schmerzmittel und die Unterstützung zum Stehen erfolglos blieben, bedeutete das, dass er keine Überlebenschance hatte.

Wir sind sehr traurig, Gironimo hatte eigentlich den größten Teil seines Lebens noch vor sich. Er wurde nicht mal 7 Jahre alt. 😔 Mehr lesen hier.

Rosie und Günther

Die zwei süßen Mini-Pigs Rosie und Günther mischen den Hof gehörig auf Sie sind überall und machen ihre "Schweinesachen".
Sie suchen dringend noch Paten, vielleicht möchte jemand eine Teilpatenschaft für eines der beiden Gangster übernehmen. Ab 5 € monatlich möglich. Auch zum Verschenken mit einer Patenschaftsurkunde zum Muttertag, Vatertag ...

Hier befindet sich der Online Patenschaftsantrag. Im Kommentarfeld einfach angeben, auf wen die Urkunde ausgestellt werden soll und auch, wenn die Patenschaft zeitlich begrenzt werden soll.

❤❤❤

Drizis Ankunft

Wir haben uns entschlossen, für Zwergzebu Babette, nach dem Tod ihrer Mutter Anna, wieder einen "Kollegen auf Augenhöhe" aufzunehmen. Babette ist zwar innig mit der Fleckvieh Kuh Queenie befreundet. Während der Brunft fehlt ihr aber sichtbar jemand in ihrer eigenen Größe/Kleinheit. Es hat eine Weile gedauert, bis wir das richtige Tier in Not gefunden haben. Aber mit der 14jährigen Zwergzebu Kuh Drizi, ist das wohl seit dem Wochenende vom 25. März 2023 gelungen. Weiterlesen hier.

Auch Drizi sucht dringend Paten.

Patenschaften eignen sich auch zum Verschenken. Wie wäre es mit einer Patenschaftsurkunde zum Muttertag, Vatertag?

Hier befindet sich der Online Patenschaftsantrag. Im Kommentarfeld einfach angeben, auf wen die Urkunde ausgestellt werden soll und auch, wenn die Patenschaft zeitlich begrenzt werden soll.
❤❤❤

Jesus

Abschied von Jesus

"Eine sanfte, freundliche Seele hat die Welten gewechselt. Jemand, der diese Welt zu einem besseren Ort gemacht hat. Es war mir eine Ehre, dass ich Zeit mit dir verbringen durfte" ❤💔❤
[Nicole Tschierse]

Jesus kam in schlechtem Zustand zu uns, um wenigstens seinen Lebensabend schön zu verbringen. Er wurde in Rumänien aus der Tötung heraus geholt und verbrachte dann dort einige Zeit in einem Auffangshelter. Sein Alter war unklar, er hatte mehrere körperliche Baustellen und verbrachte seine Zeit zurückgezogen in einer Holzhütte. Stark abgemagert und sehr verunsichert kam er bei uns an. Es war zufällig Karfreitag, eine Vollmondnacht. Seinen Namen hatte er übrigens mitgebracht.

Aber kaum war er hier, blühte er nochmal so richtig auf. Jeder freie Schritt, jedes weiche Bett, jedes Leckerli, jede liebevoll zubereitete Mahlzeit und vor allem jede freundliche Berührung saugte er auf und wandelte sie in zusätzliche Lebenszeit um. So lange, bis sein Körper endgültig um seine wunderschöne Seele und sein liebes Wesen zerfiel und nichts mehr helfen konnte.

Wir haben uns jeden Tag über dich gefreut und jetzt bleiben die schönen Erinnerungen an dich ❤️

Abschied von Charly

Abschied von Charly

Charly, du Wunderschöner. Du hast in deinem Leben Vieles überstanden. Du warst das ungewollte, unrentable, männliche Kalb auf einer Milchfarm. Du warst so klein und zart und bist doch ohne deine Mutter groß und stark geworden. Du hast sehr prächtige Hörner bekommen und hast dir leider eines davon abgerissen, doch es wuchs sich so zurecht, dass es zuletzt kaum noch zu sehen war. Du hast einen schweren Ausbruch der Rinder Grippe im Pensionsstall überlebt.

Doch jetzt lagst du plötzlich tot in deinem Auslauf und einen Grund dafür konnte der Landwirt uns nicht nennen, bei dem du untergebracht warst. Er hätte nichts an dir bemerkt. Auch du bist noch ein junger Ochse im besten Alter gewesen. Genau wie Benny. Es macht uns traurig, dass ihr beide nicht alt werden durftet. Run free, sei jetzt so wild, frei und ungestört, wie es dir immer zugestanden hätte ❤💔

Rosie und Günther ziehen ein

Unsere Neuzugänge Rosie und Günther

Zwei entzückende Neuzugänge zogen im Sanamuhrium ein: Rosie und Günther, zwei Mini Pigs verstärken die Schweinebande und bringen Schwung in die Bude.

Wir freuen uns auf viele Geschichten mit den beiden. Die erste Kontaktaufnahme mit Vaddi und Edda hat sofort nach dem Einzug stattgefunden. ❤💔